Therapieschwerpunkte

Da wir ein interaktives Team sind, können wir ein großes Gebiet an Erkrankungen abdecken. Unsere Schwerpunkte möchte ich hier kurz beschreiben:

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Schmerzen- und/oder Verletzungen aller Gelenke;
  • akute und chronische Blockaden der Wirbelsäule oder auch im Kreuzbein/Becken, Bandscheibenbeschwerden
  • Hexenschuss/Lumbago
  • Muskelschmerzen/Verletzungen aller Art
  • Kontrolluntersuchungen nach vermeintlich “leichten” Stürzen oder Verletzungen, vor allem bei Kindern
  • Nachbehandlung nach Unfällen, Operationen u.a.
  • Behandlung von Arthrose, Rheuma, Fibromyalgie u.a.
  • Nervenschmerzen u.a. neurologische Erkrankungen

Ein großes Behandlungsspektrum nimmt die Behandlung der Halswirbelsäule, des Genicks, der Kopfgelenke (Atlas, Kiefergelenke) sowie der Mitochondropathie ein. Denn viele, oft unerklärliche Symptome wie Schwindel, Sehstörungen, Reizmagen-Reizdarm, Herzrasen oder Herzrhythmusstörungen können Folgesymptome einer HWS-Schädigung sein, wie Schleudertraumen, Stürze und Prellungen;  auch wenn diese schon Jahre bis Jahrzehnte zurückliegen.

Erkrankungen innerer Systeme:

  • Reizdarmsyndrom; Reizmagen
  • Migräne und andere Kopfschmerzarten
  • Allergie; Heuschnupfen
  • Infekte; akute und chronische Nasennebenhöhlenentzündungen
  • akute und chronische Erkrankungen aller innerer Organe
  • Begleitung von schulmedizinisch notwendigen Behandlungen, damit diese besser vertragen werden
  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis; Schuppenflechte u.a.
  • Nieren-Blasenerkrankungen

Kinder liegen uns sehr am Herzen. Daher bieten wir für Kinder aller Altersklassen entsprechende Behandlung, Begleitung und Prophylaxe an:

  • Behandlung bei KISS-Syndrom; Atlasblockaden, vor allem bei Neugeborenen. Aber auch bei Verletzungen, Stürze, Stauchungen.
  • Akute Infekte sowie Infektanfälligkeit, Fieber etc.
  • Bauchschmerzen aller Art
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Hauterkrankungen aller Art
  • Schlafstörungen
  • Beschwerden während der Pubertät
  • Seelische Störungen oder Belastungen

Wir machen auch Hausbesuche, da wir es nicht für sinnvoll erachten, dass Eltern ihrem kranken Kind lange Fahrten und Wartezeiten in vollen Wartezimmern zumuten müssen.

Psychische Erkrankungen:

  • leichte bis mittlere Depressionen, depressive Verstimmungen
  • Posttraumatische Belastunsstörungen (PTBS)
  • Angstzustände; Panikzustände
  • Diverse Verhaltensstörungen wie: Aggessivität; Bulimie; Magersucht u.a.
  • Burn out

Zusätzlich können wir Ihnen Beratungen bei Partnerschafts– oder Beziehungsproblemen anbieten. Ebenso können Sie uns fordern, wenn sie Erziehungsfragen haben oder konkrete Unterstützung bei der Erziehung benötigen.

Zudem legen wir großen Wert auf Prophylaxe. Viele Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten kann man verhindern. Aber oft weiß man nicht wie. Hier bieten wir Ihnen verschiedene Maßnahmen an. Wir erarbeiten mit Ihnen Ihr ganz persönliches Prophylaxeprogramm.