Ohrakupunktur nach Seeber®

Die Balancierte Ohrakupunktur nach Seeber® ist eine spezielle Art der Ohrakupunktur, die zwar die vorhandenen Konzepte und Techniken nutzt, diese aber in besonderer Art und Weise einsetzt bzw. verbindet. Durch genaue Betrachtung der Ohren kann man erkennen, welche Systeme und Strukturen gestört sind und welche weiteren Körperteile damit, vielleicht ursächlich, in Verbindung stehen. Auch psychische Belastungen und Störungen werden am Ohr auf vielfältige Art und Weise dargestellt.

Werden nun auf diese auffälligen Zonen Nadeln oder Kugeln gesetzt, werden Gehirn und Körper gleichzeitig auf die Störung aufmerksam gemacht, der innere Arzt ist geweckt. Somit kann eine Regulation beider Seiten stattfinden und damit die Störung ursächlich beeinflusst werden.

Wofür bzw. wogegen kann eine Ohrakupunktur eingesetzt werden?

Sie kann für fast alle Störungen und Krankheiten eingesetzt werden. Hier eine kleine, nicht vollständige Auflistung.

  • Migräne und Kopfschmerzen, auch während einem akuten Schmerzanfall
  • chronische und akute Schmerzen aller Art
  • Hormonelle Störungen
  • Tinnitus, Ohrenschmerzen
  • Infekte, Infektanfälligkeit
  • Störungen des Bewegungsapparat wie Rheuma, Arthrose, Rückenschmerzen, Gelenksschmerzen,
  • Emotionale Störungen wie Prüfungsangst, Ängste im Allgemeinen, depressive Verstimmungen
  • begleitend zur Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion

Wann darf die Ohrakupunktur nicht eingesetzt werden?

  • Organtransplantation
  • (Haut-)Entzündungen am Ohr
  • Psychosen

Wie verläuft eine Ohrakupunkturbehandlung?

Zuerst erfolgt eine gründliche Anamnese. Durch gezielte Fragen versuche ich, den Werdegang Ihrer Störung oder die Entwicklung Ihrer Krankheit ursächlich zu erfassen. Danach erfolgt eine gründliche Inspektion beider Ohren. Hierzu sitzen Sie, oder liegen ganz entspannt. Daraufhin erfolgt eine Desinfizierung der Ohren. Danach setze ich bis zu 5 Nadeln, in seltenen Fällen mehr. Diese bleiben 20 Minuten sitzen, damit sie ihre Wirkung entfalten können.

Zur Unterstützung können nach der Behandlung mit Nadeln auch kleine Akupunkturkugeln gesetzt werden. Diese transportieren die Wirkung noch für 3-4 Tage weiter. Diese wirken wie eine Akupressur. Immer wieder bekommt das Gehirn einen Impuls, an seinen Regulationen zu arbeiten.

Damit sich die Wirkung auch nach dem Ziehen der Nadeln vertiefen kann, wäre es schön, wenn Sie sich anschließend noch 30 Minuten Zeit nehmen. Sie können hierfür noch im Wartezimmer Platz nehmen oder spazieren gehen.

Wenn Sie weitere Informationen über die Ohrakupunktur erfahren wollen, klicken Sie hier.


Diese Website dient ausschließlich der Information und keinesfalls als Ersatz für einen Arztbesuch, verordnete Medikamente oder Therapien. 
Der Inhalt der Seiten kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen, Medikamente oder Therapien abzusetzen oder Eigenbehandlungen ohne ärztlichen Rat zu beginnen!!